hpkopf1

sbklein

Heilpraktiker
Jörg Heuer
Kandelstraße 15
76297 Stutensee-Büchig
Tel: 0721 / 560 4864

Handy: 01577 / 464 2407
eMail: Info@HPHeuer.de
Anfahrtskizze
sbIcon

Kosten einer Behandlung, Gesamtkosten der Therapie

Die Behandlungskosten richten sich nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH) und betragen 80,- EUR pro Stunde.

Gleichzeitig steht ein privater Zuschuss-Fond zur Verfügung, den jeder Patient ohne weitere Rückfragen in Anspruch nehmen kann. Dieser Fond kann bis zu 20,- EUR für jede Behandlungsstunde übernehmen, sodass eine Behandlung auch für weniger finanzstarke Patienten erschwinglich bleibt.

Die meisten Behandlungen dauern circa 1 Stunde. Beim ersten Besuch sind fast immer 90 Minuten (und mehr) erforderlich für Diagnose und damit verbundener sofortiger Therapie. Ich bin während der gesamten Zeit anwesend und erläutere Ihnen ausführlich meine Arbeit. Folgetermine sind in der Regel kürzer und entsprechend preisgünstiger.

Privat-, Zusatz- und Beihilfe-Versicherungen erstatten diese Kosten in vielen Fällen. Bitte lesen Sie dazu in Ihrem Versicherungsvertrag nach, was im Einzelnen vereinbart wurde.

Leider wird meine Arbeit nicht von den gesetzlichen Krankenkassen anerkannt, sodass die Kosten in diesem Fall selber getragen werden müssen.

Ich kann Ihnen nach Abschluss der Therapie eine nach den Gebührenordnungspunkten (Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker, GebüH) aufgeschlüsselte Rechnung erstellen, oder Sie können (müssen aber nicht) jede Sitzung einzeln bezahlen. Vorauszahlungen sind selbstverständlich nicht erforderlich, ebenso haben meine Rechnungen kein Zahlungsziel. Sie entscheiden, ob Ihnen meine Arbeit diesen Betrag wert war. Ich mache keinerlei Überprüfungen, ob sie mir etwas schuldig bleiben.

Es ist schwer, eine Gesamt-Therapiedauer (Anzahl Behandlungen) anzugeben, da jede Behandlung natürlich anders verläuft, jeweils zugeschnitten auf die ganz spezifischen Beschwerden, aber es gibt einige grundlegende Vorgehensweisen, die die Basis meiner Arbeit bilden.

Aus der Erfahrung kann ich sagen, dass durchschnittlich 4-6 Therapiesitzungen im Abstand von ca. einer Woche erforderlich sind, mit starken Schwankungen, und von Jahr zu Jahr leider steigend, da die Belastungen der Menschen immer größer werden. In der Regel beobachten ich (und der Patient) aber ein deutliches Ansprechen auf die Therapie schon während oder innerhalb weniger Tage nach der ersten Sitzung.

Ob meine alternative Heilmethode für Sie ein Weg ist, wieder gesund zu werden, können Sie in den meisten Fällen spätestens nach der zweiten Behandlung eindeutig aufgrund Ihrer Reaktion entscheiden.

Gesundheit ist unbezahlbar und ich (wie sicher auch die meisten Menschen) würde alles dafür geben, um wieder gesund zu werden, wenn ich krank wäre. Deshalb hat Gesundheit absolut nichts mit Geld zu tun. Es sollte ganz einfach keinerlei Bezug zwischen diesen Dingen gemacht werden. Mein Honorar verstehe ich deshalb als Vorschlag für eine Wertschätzung meiner Bemühungen. Ein Energieausgleich, den Sie selber nach meinem Vorschlag bestimmen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, können Sie mich jederzeit gerne auch vor einer geplanten Behandlung dazu telefonisch oder per eMail ansprechen: Info@hpheuer.de

       Meine Bankverbindung lautet:

      Inhaber:

      Jörg Heuer

      Bank:

      comdirect

      BLZ:

      20041144

      Konto:

      8306441

      IBAN:

      DE57 2004 1144 0830 6441 00

      BIC:

      COBADEHD044

       

[Home] [Gesundheit] [News] [Behandlung] [Holopathie] [Bioresonanz] [Oberon] [Galerie] [Über mich] [Wie geht das?] [Kosten] [Literatur] [Links] [Anfahrt] [Impressum]

Aufgrund der Gesetzeslage beachten Sie bitte den folgenden Hinweis: Die Bioresonanz und andere hier beschriebene energetische Verfahren sind Methoden der Energiemedizin und daher dem Bereich der Komplementärmedizin zuzurechnen. Sie sind derzeit schulmedizinisch (noch) nicht anerkannt und ihre Wirkungen werden als wissenschaftlich nicht erwiesen angesehen. Die energetische Therapie kann eine ärztliche Behandlung nicht ersetzen.

Es gab allerdings auch mal eine Zeit, da durfte man nicht behaupten, dass die Erde eine Kugel ist.