hpkopf1

sbklein

Heilpraktiker
Jörg Heuer
Kandelstraße 15
76297 Stutensee-Büchig
Tel: 0721 / 560 4864

Handy: 01577 / 464 2407
eMail: Info@HPHeuer.de
Anfahrtskizze
sbIcon

Bio Ernährung - Warum “Bio”

Welche Unterschiede gibt es zwischen den normalen Lebensmitteln und solchen, die das Bio-Siegel tragen?

    bioneuzeichen                bioalt

  • Nicht-Bio bedeutet: Man isst und trinkt auch Pestizide (über 1400 sind zugelassen), Düngemittel, Unkrautvernichter, Antibiotika, Hormone, Medikamente, Tierquälerei,…
     
  • Auch hier gibt es Grenzwerte, die nicht überschritten werden dürften. Aber von 2004 bis 2006 wurden fast 300 Grenzwerte erhöht. Im Jahr 2013 wurde der Grenzwert von Glyphosat um 60% (von 0,3 auf 0,5mg) erhöht. Das sind nur Beispiele.
     
  • Möglicherweise fühlt man sich durch diese unnatürlichen Stoffe oft „matt, müde und abgeschlagen“. Bei 100% Bio (nur bei Obst, Gemüse und Salaten) gibt es solche Probleme möglicherweise kaum. Mit einer 2-3 Wochen langen „Diät“ ausschließlich mit Bio-Produkten könnte man das leicht überprüfen (vorausgesetzt, man isst außer Bio-Geflügel keine anderen Fleisch/Fisch/Wurstprodukte und nicht täglich Milchprodukte).
     
  • Eine krebserregende Wirkung dieser Stoffe wird immer wieder diskutiert, weil diese chemischen Substanzen überwiegend nicht in der Natur vorkommen.  Wir sind ein Stück Natur, und es ist sehr fraglich, wie ein tägliches „Dauerfeuer“ mit Nicht-Natur vom Körper langfristig verkraftet wird. Bereits jetzt stirbt jeder vierte Mensch in Deutschland an Krebs.
     
  • Wie heißen diese Stoffe? Welche Wirkung haben sie auf den menschlichen Körper? Welche Schäden verursacht möglicherweise ein langfristiger Verzehr? Wären diese Informationen vielleicht zu abschreckend, und deshalb wird darüber kaum etwas in den Medien berichtet?
     
  • Manche Anti-Bio-Kampagnen („Bio ist doch nicht immer Bio“) werden möglicherweise durch gewisse Profit-Interessen der Industriekonzerne gelenkt. Meine persönliche Erfahrung hat gezeigt, dass die Therapie bei den Patienten deutlich besser mit Bio-Ernährung verläuft, ja sogar häufig durch Nicht-Bio-Produkte extrem ausgebremst wird.
     
  • Überprüfen Sie diese Aussagen im Internet (z.B. YouTube-Dokumentationen), aber achten Sie auf die Objektivität der Darstellungen – oder noch besser, probieren Sie es aus, und testen mal zwei Wochen am eigenen Körper, ob 100% Bio Ihre Lebensqualität verbessert. Ein Bio-Supermarkt in Ihrer Nähe wäre sicher einen Besuch wert.
[Home] [Gesundheit] [Bio Ernährung] [Tiere essen] [Übersäuerung] [Langes Leben] [News] [Behandlung] [Holopathie] [Bioresonanz] [Oberon] [Galerie] [Über mich] [Wie geht das?] [Kosten] [Literatur] [Links] [Anfahrt] [Impressum]

Aufgrund der Gesetzeslage beachten Sie bitte den folgenden Hinweis: Die Bioresonanz und andere hier beschriebene energetische Verfahren sind Methoden der Energiemedizin und daher dem Bereich der Komplementärmedizin zuzurechnen. Sie sind derzeit schulmedizinisch (noch) nicht anerkannt und ihre Wirkungen werden als wissenschaftlich nicht erwiesen angesehen. Die energetische Therapie kann eine ärztliche Behandlung nicht ersetzen.

Es gab allerdings auch mal eine Zeit, da durfte man nicht behaupten, dass die Erde eine Kugel ist.